BTV Stadtforum

Die Zentrale einer Bank ist immer auch Ausdruck der Selbstsicht des Unternehmens. Deshalb sagt die Entscheidung für das BTV Stadtforum viel über die Philosophie der BTV aus. Bewusst im Herzen von Innsbruck, sollen in dem nach außen zurückhaltenden Bau Mitarbeiter und Kunden vor allem eines: kommunizieren. Der neu geschaffene, großzügige Raum für Weiterbildung und vielfältige kulturelle Aktivitäten ist kein Luxus, sondern Ausdruck einer Werthaltung.

Das BTV Stadtforum

  • Baubeginn: April 2004

  • Fertigstellung: August 2006

  • Bruttogeschossfläche oberirdisch: ca. 15.500 m²

  • Bruttogeschossfläche unterirdisch: ca. 9.400 m²

  • Tiefgaragenplätze: 300

  • Arbeitsplätze: 500

Erfolgreiches wirtschaftliches Handeln heißt auch, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Diesem Credo verleiht die Firmenzentrale, das BTV Stadtforum, klar Ausdruck. Der renommierte Architekt Heinz Tesar, gebürtiger Tiroler und Preisträger des Großen Österreichischen Staatspreises (2011), entwarf eine Symbiose aus Tradition und Moderne. ImHerzen Innsbrucks schuf er ein fünfstöckiges Gebäude zum Wohlfühlen, das 2006 eröffnet wurde.

Bank mit Kultur

Mit dem Stadtforum entstand nicht nur ein neues Hauptgebäude, sondern ein Ort der Begegnung und der Kommunikation mit ambitionierten kulturellen Angeboten. Mit dem Veranstaltungssaal Ton Halle, der Ausstellungsräumlichkeit FO.KU.S für Fotografie und Kunst sowie dem Restaurant Sitzwohl lädt die BTV Kunden, Interessierte und Mitarbeiter zum Genießen, Reflektieren und Diskutieren ein.

Für anspruchsvolle Kunden

Das Herz der Bank bildet das neue Beratungszentrum: Gleich im Eingangsbereich an der Fußgängerzone gelegen, stehen hier die Bedürfnisse anspruchsvoller Kunden im Mittelpunkt – Filiale, Besprechungszimmer und Selbstbedienungszone liegen praktisch Tür an Tür. Ob diskreter Kundenbetreuungsbereich oder moderne Selbstbedienungszone – die hohen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen bzw. sogar zu übertreffen, ist Anspruch der BTV.

Ausgezeichnete Architektur

In das BTV Stadtforum ist die denkmalgeschützte Gilmschule integriert. So entsteht ein spannungsgeladener Mix aus Neu und Alt, der sich im Inneren fortsetzt. Die anspruchsvolle Architektur hat dem Stadtforum mehrere renommierte Architekturpreise eingebracht: den Österreichischen Bauherrenpreis 2006, die Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen, eine Nominierung für den Europäischen Architekturpreis "Mies van der Rohe Award" und einen Finalplatz beim Otto Wagner Städtebaupreis 2007.


 

 

Ansprechpartner
BTV Marketing und Kommunikation
Telefon
+43 50 53 33 - 0
Lesen Sie auch
Ton Halle
Das akustische Herz

Jahr für Jahr ist die Ton Halle im BTV Stadtforum Austragungsort zahlreicher Veranstaltungen.

mehr Information